3D-strukturierte Furniere

Preisliste (PDF Format)

Neben den bereits etablierten gebürsteten Furnierkanten bietet Heitz eine neue Kollektion an echten, 3-dimensional strukturierten Furnieroberflächen an und bedient damit die steigende Nachfrage nach natürlichen und fühlbaren Strukturen.

Die verschiedenen Ausführungen lassen sich auf allen handelsüblichen Furnieren darstellen und erweitern die sensorische Wahrnehmung des Werkstoffes Furnier erheblich. Wir sind dabei nicht auf den Einsatz speziell eingemesserter Furniere oder aufwendiger Verfahrenstechnik angewiesen. Dadurch ist ein sehr breitbandiger Einsatz der strukturierten Oberflächen auf einem sehr interessanten Preisniveau möglich.

Diese spezielle Oberflächenbehandlung ist für das gesamte Lieferspektrum von Heitz realisierbar.

  • Furnier- und Starkfurnierkanten bis 3 mm Stärke
  • Flexible Ummantelungsfurniere
  • Flächenfixmaße

Durch die variable Schichtstärke des Furniers lassen sich die Strukturen individuell einstellen - von moderat bis ausdrucksvoll.

Bei dem Strukturierungsprozess kommt es zu einer Art Vergütung der Holzoberfläche. Das hat den Vorteil, das bei der Lackierung die Tendenz zum Aufstellen der Holzfasern deutlich reduziert wird. Erfahrungsgemäß kann auf einen Zwischenschliff vor der Lackierung verzichtet werden. Es reicht, die Oberfläche leicht mit einem Schleifschwamm oder einer weichen Schleifbürste zu bearbeiten.

Strukturierte Oberflächen von Heitz können mit einer Vorgrundierung gefertigt werden, die ohne weitere Vorbehandlung mit vielen Spritzlacksystemen endlackiert werden kann. Auch fertig lackierte Oberflächen können realisiert werden. Durch den gezielten Einsatz von Beizen lassen sich die Gestaltungsmöglichkeiten nochmals erweitern.

Um ein praxisgerechtes Paket anzubieten, liefert Heitz auch Flächenfixmaße, die in enger Abstimmung mit dem Kunden und wahlweise renommierten Fixmaßherstellern gefertigt werden.

  1. Heitz-Wurmloch-Struktur

    Diese Struktur ist angelehnt an die Optik antiker Massivholzbalken. Anders als beim realen Insektenbefall bringt diese Optik aber keine technischen Beeinträchtigungen mit sich. In Kombination mit der natürlichen Maserung des Holzes ergibt sich ein interessantes Gesamtbild.

  2. Heitz-Spaltholz-Struktur

    Diese Struktur entspricht der Oberfläche rustikaler Massivholzbalken und kann in Abhängigkeit von der Holzart auch als Alternative zu sandgestrahlten Oberflächen eingesetzt werden. Darüber hinaus lässt sich die Spaltholz-Optik sehr gut mit den Optiken Sägerau oder Wurmloch konbinieren. Dadurch werden verblüffend authentische Ergebnisse erzielt.

  3. Heitz-Sägerau-Struktur

    Diese Struktur erzeugt den Eindruck einer unbearbeiteten Oberfläche von Massivholz, wie sie z. B. beim Einschnitt mit Blockbandsägen oder Gattern auftritt. Die Kante in Sägerau-Optik kann ideal in Verbindung mit Flächen aus handelsüblichen sägerauen Furnieren eingesetzt werden.

  4. Heitz-Wave-Struktur

    Diese Struktur kann durch die Ausrichtung der Wellen quer zur Maserung des Holzes einen interessanten Kontrast zum natürlichen Farbspiel einer Holzart bewirken. Auch sehr schlichte Holzarten erhalten durch die 3D-Strukturierung eine interessante optische Aufwertung.


Energetikai szakreferens Éves jelentés 2019 | Adatvédelmi tájékoztató